Das Projekt

ViduKids – Videobildung und Kindergarten-Mathematik

Die frühe mathematische Bildung steht im internationalen Rampenlicht. Die jüngste Veröffentlichung der PISA-Studie hat viele Länder gezwungen, ihre Rahmenlehrpläne und pädagogische Ansätze zu überdenken, da die Ergebnisse entweder stagnierten oder zurückgingen. Dies führt zu einer internationalen Systematisierung im Bildungswesen, einer Bewegung für globale Standards mit einer Verlagerung des politischen Schwerpunkts von Bildung zu Lernergebnissen und einer Zunahme von Bildungsstudien, was zu einer „Verschulung“ des Kindergartens und einer Abkehr von der spielerischen Pädagogik führen kann. Erzieherinnen und Erzieher begegnen dieser Tendenz mit Skepsis. Sie bevorzugen einen spielerischen Ansatz, der auf den Alltagserfahrungen der Kinder aufbaut.

ViduKids trägt zu dieser Diskussion mit innovativen pädagogischen Methoden bei, die sich aus der reichhaltigen Sammlung aus Ideen rund um die Videoproduktion speisen. Video ist ein sehr motivierendes Werkzeug und im Vergleich zu herkömmlichen Werkzeugen vielfältig. Bewegte Bilder können helfen, mathematische Konzepte wie Raum, Zahlen und Formen zu veranschaulichen und sie leicht mit der realen Welt zu verknüpfen. Die Kombination von Videoproduktion und Kindergarten ist jedoch ein sehr neuer Ansatz und wurde im Bereich der Mathematik noch nie ausprobiert.

Die Grundidee von ViduKids ist, dass Kinder selbst aktiv im Prozess der Videoproduktion mitmachen. In diesem Prozess werden mathematische Inhalte durch kreatives Denken überarbeitet und visualisiert. Kernpunkte dieses Prozesses sind:

  • Die Kinder entdecken spielerisch mathematische Konzepte wie Raum, Zahlen und Formen
  • Die Kinder dokumentieren ihre Ideen und Entdeckungen selbst auf Video
  • Andere Kinder werden als Betrachter der Videos einbezogen
  • Die Kinder erhalten reichlich Gelegenheit zur Selbstreflexion
  • Erzieherinnen und Erzieher unterstützen die Kinder in geeigneter Weise, insbesondere durch Anregungen, Beispiele und technischer Unterstützung
  • Die Ideen werden mit Erzieherinnen und Erziehern aus anderen EU-Ländern weiterentwickelt
  • Erzieherinnen und Erzieher werden die Schnittstelle zu den Lernenden sein und das Projekt wird darauf achten, sie angemessen anzusprechen und einzubeziehen.

Zielgruppen

  • Kinder im Kindergartenalter (3-6 Jahre)
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Eltern von Kindergartenkindern
  • Die allgemeine Öffentlichkeit

Kernziele

  1. Förderung der spielerischen Pädagogik und eines dynamischen Lernkonzepts
  2. Entwicklung videobasierter Methoden für die frühe mathematische Bildung
  3. Angebote mit klaren pädagogischen Rahmenvorgaben
  4. Europaweite Zusammenarbeit

Team

Die fünf Projektpartner sind Experten für

  1. frühkindliche mathematische und künstlerische Bildung (Dronning Mauds Minne Høgskolen),
  2. Medienpädagogik und Videoproduktion (Kulturring in Berlin),
  3. Lehrerbildung (Universidade de Coimbra),
  4. Projektmanagement (Eurek@), und
  5. Frühpädagogik und Praxis (Vrtec Mavrica Brežice).
The ViduKids team

Das ViduKids Team während des Treffens in Brežice (Slowenien).

Kommentare sind geschlossen.